theorie

20 Sep

Der Studierende soll befähigt werden, historische, systematische und methodische Kriterien in der Theorie anzuwenden und dieses Theorieverständnis als Werkzeug für eigene Projekte zu nutzen.

Grundlage dafür ist eine geschärfte Sicht auf die Designgeschichte, epochenspezifische Thematiken sowie thematische Bezüge zwischen den Disziplinen.

  • Grundlagen I,II : Designgeschichte als Kulturgeschichte – sem 1, 2
  • Design : Kommunikation – Medien  – sem 3
  • Design : Politik – Gesellschaft  – sem 4
  • Design : Denk- und Handlungsmodelle  – sem 5

Die Vorlesungen geben einen Überblick über das Thema, das in den Seminaren auszugsweise und spezifisch bearbeitet wird. Diese Seminare können ab dem 2. Semester als Wahlpflichtmodule online gebucht werden. Die vertiefungsspezifische Theorie ist nicht wählbar.

fig.: Vorlesung als Index für die Wahlpflichtseminare 2.-5 . Semester

fgi.: individuelle Konfiguration der Theorie (Pflicht (PF) und Wahlpflichtmodule (WPF))

Ab dem 3. Semester werden in den Seminaren Seminararbeiten verfasst. Den Umfang, Betreuung und Bewertung wird vom jeweiligen Dozierenden themengerecht bestimmt. Im 6. Semester ist eine grössere Theoriearbeit Teil der Bachelor-Abschlussarbeit.

fig.: Seminararbeiten 3-5. Semester / Theorieabschlussarbeit im 6. Semester

Theoriemontag : Die Theorie im Bachelor wird jeweils am Montag angeboten. Ausnahme bilden die Gastseminare und die Seminarreisen, die als Blockwochen im Zwischensemester angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: